Messerbedrohungen

Messerbedrohungen und Messerangriffe: Zwei wichtige Themenkomplexe die in keinem Selbstverteidigungstraining fehlen dürfen.

Messerabwehr

 

Essentiell ist, dass der MesserANGRIFF im Training realistisch umgesetzt wird. Nur wenn realistisch angegriffen wird lässt sich auch prüfen, ob die unterrichteten Abwehrtechniken tatsächlich funktionieren.

Mit Hilfe des Shocknifes lässt sich das ganze zudem im Stresstest prüfen: Dieses geniale Trainingsgerät erzeugt so viel Stress, dass man schnell merkt, welche Abwehrtechnik funktioniert und welche aus dem Reich der Mythen ist…

Unser Motto: Keep it simple and stress-resistant.

Messerabwehr